DLRG-Kurs – Kostenübernahme für Lehrer und Referendare

Info-Beihilfe zahlt Lehrern + Refernedaren DLRG-Kurs

Info-Beihilfe zahlt “seinen” Lehrern und Referendaren den Kurs beim DLRG

Der neue Erlass des Bundeslandes NRW regelt die Qualität und die Sicherheit des Schwimmunterrichts in Schulen. Lehramtsanwärter und Lehrer sowie die Betreuer von Schulsportangeboten müssen künftig die sogenannte Rettungsfähigkeit nachweisen.
(Auffrischungskurs alles vier Jahre Pflicht) Dies ist immer dann erforderlich wenn während einer schulischen Veranstaltung, also zum Beispiel einer Schulwanderung oder einer Klassenfahrt, eine Gruppe von Schülern im oder am Wasser beaufsichtigt werden muss. Neben einer permanenten Selbstprüfung müssen künftig die Betroffenen Personen im Turnus von spätestens vier Jahren der Schulleitung einen Nachweis über die Auffrischung der Rettungsfähigkeit vorlegen.
Achtung hierzu gilt eine Übergangsfrist bis zum 31. Januar 2016.

Info-Beihilfe .de unterstützt diese Maßnahme bundesweit.
Alle unsere Mandanten, Lehrer wie Lehramtsanwärter die bis zum 31. Januar 2016 einen Beleg über den Nachweis der Rettungsfähigkeit zusammen mit einer Quittung einsenden erhalten die Kosten in Höhe von bis zu 60 € von uns erstattet.

Dies ist ausdrücklich eine sinnvolle Alternative für alle Lehrkräfte – deshalb unterstützen wir es gerne.

Sie haben noch Fragen hierzu? – Dann rufen Sie einfach an oder senden uns eine Mail mit Betreff DLRG-Kurs für Lehrer – Kontakt

 

Informationen zum DRSA Silber:

Prüfungsleistungen DRSA Silber
Mindestalter: 15 Jahre

400 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten, davon 50 m in Kraulschwimmen, 150 m Brustschwimmen und 200 m in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit
300 m Schwimmen in Kleidung in höchstens 12 Minuten, anschließend im Wasser entkleiden
Sprung aus 3 m Höhe
25 m Streckentauchen
Dreimal Tieftauchen von der Wasseroberfläche, zweimal kopfwärts und einmal fußwärts innerhalb von 3 Minuten mit dreimaligen Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes (Wassertiefe zwischen 3 und 5 m)
50 m Transportschwimmen: Schieben in höchstens 1:30 Minuten
Nachweis der Kenntnisse zur Vermeidung von Umklammerungen sowie Fertigkeiten zur Befreiung aus Halsumklammerung und Halswürgegriff von hinten
50 m Schleppen in höchstens 4 Minuten, beide Partner in Kleidung, je 1/2 Strecke mit Achsel- und einem dem Fesselschleppgriff (Schleppgriff nach Flaig oder Seemannsgriff)
Nachweis der Kenntnisse von Atmung und Blutkreislauf sowie Durchführung der Wiederbelebung
Kombinierte Übung, die ohne Pause in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist:
20 m Anschwimmen in Bauchlage
Abtauchen auf 3-5 m Wassertiefe, Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes, diesen anschließend fallen lassen
Lösen einer Umklammerung durch einen Befreiungsgriff
25 m Schleppen
Anlandbringen des Geretteten
3 Minuten Vorführung der Atemspende am Phantom

Theoretische Kenntnisse:

Gefahren am und im Wasser
Hilfe bei Bade-, Boots-, und Eisunfällen (Selbst- und Fremdrettung)
Rechte und Pflichten bei Hilfeleistungen
Rettungsgeräte
Aufgaben des Roten Kreuzes, insbesondere der Wasserwacht und des Wasserrettungsdienste
Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs. Die Teilnahme muss in den letzten drei Jahren stattgefunden haben.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

©2018 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account