Gute Noten und doch kein Lehrer

gute-noten-kein-lehrer

Gute Noten und doch kein Lehrer

Der Start des neuen Schuljahres kann für einen Teil der Absolventen schon bitter sein. Nach mehreren Jahren Studium und einem absolvierten Referendariat kommt die „bittere Pille“: es gibt keine Planstelle. Dies betrifft vor allem angehende Realschullehrer und Gymnasiallehrer in Spe.
Leider sind es keine Einzelfälle, denn gerade in diesem Bereich wird sehr genau aussortiert und nur die Besten bekommen eine der begehrten Planstellen. Wobei „Beste“ relativ ist, denn wenn man mit einem Notendurchschnitt von 1,49 die zweitbeste Abschlussnote hat und dennoch keine Planstelle bekommt dann ist das schon ernüchternd.

Die Studentinnen und Studenten sind mitunter sehr frustriert. Man schreibt Bewerbungen ohne Ende, plant unter Umständen sogar einen Umzug in die Ferne und dennoch nichts, keine Stelle weit und breit. Allerdings darf man auch nicht vergessen das in anderen Bundesländern, speziell zum Beispiel in Sachsen und in Sachsen-Anhalt noch immer Lehrer gesucht werden. Vor diesem Hintergrund verwundert es ein wenig das es keine Stellen geben soll.
Unter Umständen liegt es aber auch daran das diese Bundesländer nun einmal nicht sonderlich beliebt sind, insbesondere wenn es darum geht nicht in die Großstädte wie Leipzig oder Dresden, sondern in einer Kleinstadt in der Provinz zu müssen.
Diese Orte sind verständlicherweise  wenig attraktiv, hätten aber zumindest den Vorteil dass man eher eine Planstelle erhält. Hier heißt es die Vorteile und Nachteile genau abzuwägen.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

©2017 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account