Zollbeamte, ungebetener Besuch am Morgen

Zollbeamte, SchlachthofUngebetener Besuch von den Zollbeamten

Es ist sehr früh am Morgen als die Hintertür der Schlachterei aufgeht. Der tägliche Arbeitsablauf der Beschäftigten wird durch unangekündigten Besuch unterbrochen. Mehrere Zollbeamte stehen plötzlich mitten in der Schlachterei, blockieren ein und Ausgänge und kontrollieren die Personalien der anwesenden Mitarbeiter. Die Überprüfung gilt der Einhaltung von Lohnuntergrenzen, Arbeitszeiten und Sozialversicherungsbeiträgen.
Für diese und vergleichbare Maßnahmen der Zeit in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen etwa 740 Zollbeamte im Einsatz. Hausintern nennt man so etwas denn auch „Finanzkontrolle Schwarzarbeit“. Derzeit werden alle Branchen überprüft in denen erst ab dem Jahr 2017 der Mindestlohn greift es dahin Übergangsregelungen gelten. Geprüft wird also sowohl in einem Frisörsalon in Erfurt, einem Schlachthof in Leipzig oder auch einem Gartenbaubetrieb in Magdeburg.
Seit Anfang März wurden bereits 126 Verdachtsfälle gemeldet. Derzeit wird noch geprüft ob es sich bei diesen Fällen tatsächlich um Ordnungswidrigkeiten handelt oder nicht. Dies dauert noch an, hier ist die Personaldecke relativ dünn schon zum nächsten Quartal erhofft man sich aussagekräftigere Zahlen zu vorliegenden Verstößen. In den nächsten Jahren soll der Personal bestand in der Zollverwaltung von derzeit 6500 Mitarbeitern um insgesamt 1600 Mitarbeiter, also fast 25 %, aufgestockt werden. Anders sei das Arbeitsaufkommen, wie aus der Bundesfinanzdirektion verlautete, nicht zu bewältigen.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending

©2018 KLEO Template a premium and multipurpose theme from Seventh Queen

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account